Nas, eine Siedlung, die ca. 4 km westlich von Armenistis liegt, würde ich gar nicht mit einer eigenen Seite hervorheben, wenn es nicht so einen einzigartigen Charme hätte. Nas hat im Sommer ungefähr 30 Einwohner und liegt oberhalb einer Bucht, die die Herzen von Strandliebhabern höher schlagen lässt. In dieser Bucht mündet der Chalares Fluss, und bildet am Strandsaum ein kleines Delta, in dem es von Leben nur so wimmelt. Ebenfalls in der Bucht gelegen ist die Ruine einer der im Altertum bedeutendsten Artemistempel. Der Bucht und der Tempelruine werden mystische Kräfte nachgesagt, was zur Folge hat, dass man hier manchmal ziemlich merkwürdige, etwas abgehobene Leute trifft. Am Strand ist nackt baden zwar nicht ausdrücklich erlaubt, wird aber oft praktiziert und toleriert. Aber Vorsicht, je nach Windrichtung ist das Schwimmen in der Bucht sehr gefährlich. Es gibt hier unglaublich starke Unterströmungen, die man nicht unterschätzen darf und die einen in Windeseile auf das Meer hinausziehen. Man kann dann seinen Urlaub auf Chios fortsetzen. Scherz beiseite. Leider ertrinken in Nas jedes Jahr Menschen, die die Warnungen der Einheimischen in den Wind schlagen.

Wer die Stille sucht, und wem Armenistis zu groß und zu laut ist, ist in Nas genau richtig. Dieser Ort bietet das Umfeld um zur Ruhe zu kommen und sich zu besinnen. Das Dorf Nas ist eigentlich kein richtiges Dorf im herkömmlichen Sinne, sondern nur eine Ansammlung von ein paar Häusern. Trotzdem gibt es hier einige schnucklige Pensionen und Tavernen. Man sitzt draußen auf den Terrassen und lässt es sich bei Speis und Trank gut gehn, und wer lang genug bleibt oder spät genug kommt, der kann einen der umwerfendsten Sonnenuntergänge der Ägäis bestaunen, wofür Nas auch berühmt ist.

Wohnen kann man in Nas sehr ruhig und komfortabel in den "Sunshine Apartments" von Maria und Nikos Fakaros. Die vier ca. 40qm großen Studios für 2-3 Personen liegen in einem Hang oberhalb des Ortes und bieten alles, was das Herz begehrt. Komplette Kücheneinrichtung, ein großes Badezimmer, Ess- und Aufenthaltsbereich und von den Terrassen hat man einen wundervollen Blick über die ganze Bucht. Zu den Tavernen und zum Strand geht man nur 2 Minuten und nach Armenistis sind es auch nur 4 km. Hier lässt es sich in aller Ruhe bestens relaxen. Wer weitere Informationen haben möchte, der kann Maria und Nikos unter Tel. (++30)2275041590, 2275041247, 2275071222 kontakten.

Wenn ihr weitere Fotos von Evdilos sehen möchtet, dann klickt bitte auf das Foto links.

Wie oben schon erwähnt, mündet in Nas der Chalares Fluss. Wenn man einigermaßen gut zu Fuß ist, kann man entlang dessen Flusslauf bis nach Christos Raches wandern. Darüber aber mehr in der Rubrik Tourtips unter Wanderung durchs Flusstal.
copyright by andreas schnetzer